happy birthday to me.. oder: kann nicht schon übermorgen sein?

src=“http://http://blog.minja-tanka.de/2009/05/1172246196-hr-615.jpg“

was für ein tag..
ich hatte diesen blog schon fertig, gab die tags ein und.. nix, meine internetverbindung war komplett futsch.. hm, dachte ich mir, sollte zwar nicht, kann aber mal vorkommen. es half nichts, der gesamte text war futsch.. die komplette internetzufuhr war tot.. mir blieb nur ein neustart. und da hab ich nach „oben“ gesagt: „auch wenn es dir nicht passt, ich bin noch hier unten und ich will es schreiben, ob es dir passt oder nicht!“
so, und nun fange ich aus meinem gedächtnis erneut an..
los gehts:

das 1. jahresgedächtnis meines vaters am 20.2. habe ich soweit so gut überstanden..
und morgen habe ich geburtstag..

doch es kreist nicht mein geburtstag in meinem kopf herum sondern mein vater.. ist ja auch blöd, ich hatte nur eine einzige geburtstagsfete, und die hatte auch mit ihm zu tun. mein 18. geburtstag. aber kein grund zur freude, ich durfte seine reste aus dem partykeller verbrauchen.. er heiratete meine stiefmutter und ich kann nicht einmal sagen, ob es die reste von der standesamtlichen hochzeit oder die reste vom „junggesellenabschied“ waren.. auch beim standesamt war ich nicht dabei.. knapp drei wochen später zog ich aus..

ich wusste nicht viel, was mein vater betraf. ich weiß noch nicht einmal, was für streiche er in seiner kindheit gemacht hat..
nein, es lag nicht an mir, er war so. fragen zu seiner person gab es nicht, bzw. hatte es nicht zu geben..
und mit mir fing auch irgendwie sein unglück an, aus dem er nicht mehr herauskam, auf irre weise trug ich zu seinem niedergang bei..

meine mutter wurde mit mir schwanger, da war sie 17 und war ihr zuhause leid.. ihr wißt schon, worauf ich hinaus bin, ja genau, so war´s. ich bin kein kind der liebe im sinne von liebe, wie es eigentlich sein sollte. (gottlob kann ich das mit geschwellter brust bei jedem meiner kinder sagen, dieses muster übernahm ich nicht von meinen eltern!)
nein, meine mutter war für ihre geschwister zuständig, meine oma fand wohl das stricken schöner. nein, quatsch, meine mutter war eins von insgesamt 8 kindern. das sie helfen musste, find ich okay, aber bei ihr ist es ausgeartet, ihre lehre, auf die meine mutter so stolz war, wurde mit einem anruf meiner oma bei der firma gekündigt mit den worten: „ich brauche sie zuhause!“ das war der auslöser für ihren ersten krankenhaus-aufenthalt.. warum sie drin war? schreib ich hier nicht, könnt ihr euch denken, war kein unfall, war keine organische krankheit..

nungut, meine mutter war 17, ich war unterwegs, wurde geboren als sie 18 war, meine eltern ineinander verliebt, ab zum standesamt, alles friede, freude, eierkuchen.. denkste!
geboren wurde ich im jahre 1970, meine schwester 1971, 1972 war pause, mein bruder (und da war die ehe schon kaputt!) kam 1973. 1974 wieder pause und 1975 kam meine jüngste schwester. 1976 der kleinste bruder.
supi gell? was innerhalb dieser jahre seelisch abgelaufen ist bei meinem vater weiß ich nicht, werde ich auch nie mehr erfahren. aber 1973 muß er wohl schon gemerkt haben, es geht so nicht- war aber schon zu schwach oder zu feige, konsequenzen und damit auch einen schlußstrich zu ziehen.
im gegenteil- frühschoppen und fussball waren seine beliebten ablenkungsmanöver.

nun warum babbel ich das? hat seinen einfachen, aber auch tragischen grund: ich war der anfang, und ich bin auch irgendwie das ende.

meine mutter war mit mir am 20.2.1970 ausgezählt, am 24.2. kam ich nach vier langen tagen wehenkampf meiner mutter mit der geburtszange endlich auf die welt..

was hat das mit meinem vater zu tun?
am 20.2.2006 starb mein vater, also vier tage vor meinem geburtstag und vier tage nach meinem geburtstag, also am 28.2., und er wurde er inmitten von kindergräbern beerdigt.. alles nur zufall? und diese vier tage, die ich brauchte, um auf diese welt zu kommen? diese zahl vier, die den unterschied von seinem todestag, meinem geburtstag und seiner beerdigung darstellen?
nein, glaube ich nicht..
nun hat er sich richtig bei mir verewigt- dabei wollte ich vor ihm meine ruhe, mich nicht mehr aufregen, nicht mehr hoffen, nicht mehr böse sein, nicht mehr weinen, einfach nicht mehr an ihn denken müssen..

ich hatte zu ihm seit ewigkeiten keinen kontakt mehr. und das hatte auch seine guten gründe..
das letzte mal sah ich ihn, da war robin ca. 4 oder 5 jahre alt. nun ist er 13.

was war los? heutzutage muss man ja schon sagen: eigentlich nichts, aber dennoch viel..
ich hatte keine kindheit, nicht nur, das ich mich nicht an die ersten 6 jahre erinnern kann- ich hatte einfach keine. fand mein vater auch nicht schlimm, ich konnte doch schon gut kochen in dem alter, da kann sich meine mutter doch nicht beschweren, wenn sie, ihn ursprünglich abholen wollend/müssend, seine arbeit erledigte und er besoffen auf dem stuhl saß. klappt doch prima! er war in einer weinkellerei angestellt, wie praktisch, da hat man bis feierabend eben feierabend, die olle kommt ja dann und steckt die fahrten fertig! voll der supergau? nein, das ist harmlos, ist doch nur die frühe kindheit! wie gesagt, ich war gerade im februar 7 geworden und mein jüngster bruder wurde erst im september ein jahr alt.. aber vom abgucken wusste ich, wie man fläschen und pampers macht.. waren ja zwei babys da, die davon profitierten.. nur fleisch braten oder es kochen traute ich mir nicht zu! zweites baby? ja, im gleichen alter wie der kleine bruder, es war das baby von der cousine meines vaters, die bei uns wohnte.. ich kenne sie bis heute nicht, habe sie nur vage in erinnerung, aber die andeutungen meiner mutter, naja, cousine?…

zu dieser zeit war er schon alkoholiker. verantwortung seiner familie gegenüber? nein, er wurde gekündigt, aber nein, keine falschen gedanken, nicht wegen dem alkohol, nein! er hatte einen arbeitskollegen, der stahl ware. und mein vater wusste, wer es war und wurde auch darauf angesprochen- hat ihn aber nicht verpetzt. daraufhin bekam er die fristlose kündigung. dieser arbeitskollege war sein bester kumpel.. nun, dieser sorgte aber ebensowenig für unser essen.. und alkoholiker und arbeitslosigkeit, super mischung! von dieser zeit habe ich nur ein bild vor augen: wie er in der küche am tisch sitzt und zeitung liest. und dieses bild besitze ich auch nur in meiner erinnerung, weil er zuvor mal beim friseur modell gestanden hat und mit einer dauerwelle nach hause kam.

meine kindheit war der reinste schockzustand, wer würde da nicht alles vergessen?

die „familie“ dümpelte ein paar jahre vor sich hin, meine mutter schaffte es, ein haus im grünen zu organisieren, zum mietkauf!
sie versuchte alles, im gegensatz zu meinem vater- er spielte familienkönig, oder besser familientyrann!
denn dort, im wunderschönen grünen, da brach es erst aus ihm heraus. da konnte er sich entfalten! ja, typisch frische landluft! muß für ihn der reinste mief gewesen sein..
in diesem wunderschönen grünen wäre ich seinetwegen beinah drauf gegangen.. komischerweise auch im zeitraum meines geburtstages herum. meine mutter machte wieder mal anstalten, sich von ihm zu trennen, da musste er doch was dagegen unternehmen!
so gehts ja nicht! also, man nehme ganz viele schlaftabletten, mixe sie den kindern in den tee und während alle köpfe nach unten sacken sage man zum weib:“und wenn du es nochmal wagst zu gehen, dann besorg dir 5 särge! und danach einen für dich!“

ich hatte seit meinem 6. lebensjahr eine schwere nierenschädigung, meine linke ist zu dieser zeit auch schon betroffen gewesen und sein leckerer cocktail hätte mich beinahe umgehauen. meine erinnerung: ein minifilm, wie etwas weißes auf mich zukommt. meine mutter berichtete mir jahre später, das es die teetasse gewesen sei. mein kopf ist mit offenen augen auf diese tasse geknallt.. die
ses erlebnis hat mir die angebliche angina pect
oris eingebracht. diagnose vom arzt, der kam, er wusste anscheinend nicht, was passiert ist, sonst hätten wir kinder eine andere zukunft vor augen gehabt. ich weiß nur noch, wie ich den arzt sah, ich selbst lag im wohnzimmer im couchbett meiner eltern.. happy birthday..

wenige jahre später sollte ich endlich mal eine geburtstagsfeier bekommen. nein nein, kein grund zur freude- mein vater soff immer noch, meine mutter hatte vier putzstellen um uns und seine kantinenrechnung durchzubringen.. aber sie schaffte es irgendwie, etwas geld abzuzwacken. davon sollte ich mal einen geburtstagskuchen bekommen! mein 12. geburtstag! mit freunden! bei uns! mit kuchen! wow! wie war die fete? keine ahnung, ich war nicht dabei, denn es gab keine- mein vater fand das versteckte geld, versoff es, meine mutter konnte keinen kuchen backen und ich musste meine freunde draussen abfangen und bin mit ihnen zum see gegangen, schnitzeljagd spielen.. happy birthday..

wie wohl jetzt sein kommentar dazu wäre.. wie würde er sich jetzt wieder rauswinden? mit welchen floskeln? mit welchen lapidaren entschuldigungen?
ich mann, du kind- schnauze? so ungefähr lief es zu seinen lebzeiten aber ab und nach einigen heftigen eskapaden brach ich auch den kontakt zu ihm ab, obwohl er sich mal traute, ihn wieder herzustellen. aber leider passierte selbst diese kontaktaufnahme nur aus berechnung, nicht aus vollem, ehrlichen herzen..

und ich dumme nuss fuhr ins krankenhaus, damit er im unterbewusstsein mitbekommt, das ich da war und er leichter sterben kann.. reden hätte er nicht mehr können, nur schauen, wenn überhaupt..

vor etlichen jahren in meinen esoterischen anfängen las ich in einem astrologischen buch den leitsatz des fische-geborenen:
„Ich verlasse des Vaters Haus, und indem ich zurückkehre, erlöse ich!“

ich kehrte zurück..
war unterwegs zu ihm..
ja, ich sah ihn auch wieder..
tot..
5 minuten vor meiner ankunft in der klinik starb er..

habe ich den leitsatz erfüllt?? naja..

happy birthday..

°Minja°

Ich bin 47 Jahre, Sternzeichen Fische mit Aszendent Krebs und dem Merkur im Wassermann... Na, dies interessiert Dich wahrscheinlich weniger... Ich bin Kartenlegerin und trage in verschiedenen Energiesystemen den Titel "Reikimeisterin/lehrerin".

13 Gedanken zu „happy birthday to me.. oder: kann nicht schon übermorgen sein?

  1. meine liebe Angie, habe gerade erst deinen blog gelesen, und er ist wirklich von sarkasmus gepraegt. Aber ich kann fuehlen was du gefuehlt haben musst.
    Ich weiss wie das klingt, aber ich sehe dich als ein sehr unglueckliches kleines Maedchen, dass verzweifelt versucht hat am Leben zu bleiben. OMG!!!

    Ich kann fast diesen schmerz fuehlen der hinter all dem sarkasmus steckt.
    Ich sitze hier und die Traenen laufen ueber mein Gesicht.

    Es tut mir so leid.

    Aber es ist gut dass du frieden mit deinem Vater gemacht hast.

    ich umarme dich

    Hugs and kisses
    Drea & Jim

  2. als ich auf dein profil kam dacht ich, oh da hatte ja wer geburtstag. gratulierst halt mal nachträglich. dann las ich den blog. ich gratuliere dir natürlich auch zum geburtstag, aber nicht nur. ich möchte dir auch sagen, dass mich deine schilderung sehr bewegt hat. wünsch dir alles erdenklich Gute und viel Glück für dein zukünftiges leben.

  3. Auch von mir alles liebe zu deinem Ehrentag…

    Hoffe du hast schön gefeiert
    und dich reichlich beschenken lassen…

    *´¨)
    ¸.•´¸.•*…♥ ♥ ¸.•*¨)
    (¸.•♥ ´ (¸.•` *
    HAPPY BIRTHDAY! ♥ ♥
    ¸♥ .•´¸.•*… ¸.•*¨)
    (¸.•´ (¸.•` ** ♥

    Knuddels Monika

  4. Hey …da komme ich doch gerade um die rechte Zeit nach Hause …. also Schnucki alles Liebe zum Geburtstag und das dein neues Lebensjahr Dir viel Licht und Liebe bringen wird …. Knuddels Clari

  5. Hey Angie, bei Deinem Text is mir ein kalter Schauer den Rücken runter gelaufen, Du hast eine Menge durch gemacht. Du bist durch Deine „Kindheit“ stark geworden und gibst jetzt Deinen Kindern, die Kindheit, die Du nicht haben durftest. Geniesse die Kindheit Deiner Kinder mit und Du wirst ein Stück Deiner eigenen Kindheit finden, versuche, wenn Möglich, Deinem Vater irgendwann zu verzeihen, denn nur dann kannst Du selber richtig glücklich werden. Geh Deinen Weg! Nur das zählt jetzt! Aus meiner Sicht, sage ich ja, Du hast den letzten Leitsatz erfüllt, denn Du hattest die Absicht, Deinen Vater zu erlösen! Gratulieren werd ich Dir noch nicht, da warte ich bis morgen, wir lesen uns sicher in naher Zukunft, ganz lieben Gruß, Ingo.

  6. Hallo Angie! Auch ich bin zufällig auf Deiner Seite gelandet und hab jetzt mal ein bisserl gelesen, nicht nur diesen Beitrag sondern ein wenig mehr, manches regt zum Nachdenken an, manches macht betroffen;
    und auf vieles darfst Du dennoch stolz sein.
    Für morgen wünsch ich Dir heute schon alles Gute und ich schau sicher wieder bei Dir rein, denn ich finde diese Seite großartig!
    Liebe Grüße
    Johanna

  7. Hallo :-) unbekannterweise auch von Meiner Tochter und mir alles liebe zu deinem Ehrentag , ganz viel gesundheit und das alles was du dir wünscht in Erfüllung geht
    liebe grüsse Manuela mit Kati

  8. tut mir leid erika, du hast den blogeintrag wohl nur überflogen? zwinker.. ich habe morgen geburtstag..
    dann tu ich mal so, als hätte ich dein kommentar nicht gelesen und bedanke mich erst morgen bei dir..
    lieben gruß.. ach nee, lieber morgen, hehe..

  9. Hallo!!!
    Habe gerade erfahren das da jemand Geburtstag hat… wünsche Dir auf diesen Wege alles Erdenklich Gute, viel Freude und alles was Du dir wünscht…soll in Erfüllung gehen.
    liebe Grüße
    erika

  10. lieber oswald, bei ferdinand habe ich schon geburtstag, lol, denn sie ist in peking.. da mampfe ich schon imaginär die pfirsichtorte…
    aber stimmt schon, hast recht, wäre ich nicht hier, dann hätte ich meine kids nicht..

  11. Liebste Angie… Jahre haben dich geprägt, Jahre haben dich leiden lassen, Jahre haben dich sich entwickeln lassen.. Du hast deine Aufgabe angenommen, den Menschen zu helfen, zu dienen, du bist trotz allem die Tochter dieses Mannes gewesen, aus ihm und deiner Mutter…und weiterer Ahnen sind deine Fähigkeiten, deine Stärke, deine Kinder, dein Leben, hervor gegangen. Du hast Grossartiges vollbracht, denn du hast erlöst..auch dich selbst, deine Kinder tragen ein neues, starkes Erbe in sich, schaue Robin, an, Mel, Amy! Du siehst und ahnst heute schon, was in ihenn steckt! Auch in ihnen steckt ein wenig Opa, auch wenn es ein langer, dorniger, steiniger Weg war – es war dein Weg nach oben, die Esoterik ist dein höheres Ziel, du WEISST um die Dinge, kannst mit ihnen umgehen – welche Gabe! Du bist in meinen Augen eine überaus warmherzige, grossmütige, hilfsbereite, liebenswerte Persönlichkeit – trotz deiner Kindheit. Du hast es geschafft. Und wunderbaren Kindern das Leben geschenkt. Schau geradeaus, nach vorn. Du hast eine wundervolle Familie! Die Vergangenheit lass ruhen, sie ist vorbei! Dein Vater, oben im Himmel, kann nur stolz auf dich sein! Auch wenn dir das egal ist, oder auch nicht – freu dich auf deinen Geburtstag! Ich jedenfalls werde morgen den ganzen Tag eine Kerze für dich brennen lassen! HAB DICH GANZ DOLLE LIEB!

  12. Manche Menschen machen die Welt zu etwas Besonderem, indem sie einfach nur da sind. So wie du liebe Angie! Happy Birthday!!! Deine dich mit meiner tiefsten Seele umarmenden Freundin

Kommentar verfassen