Gottes Mühlen…

…mahlen langsam, aber gerecht… Ist es nicht toll, nicht selbst in Aktion treten zu müssen sondern den Dingen freien Lauf zu lassen indem man sich mit diesem Ausspruch aus der Affäre zieht und nichts tut? So zumindest wird dieser Ausspruch oft verstanden. Wer zerpflückt denn eigentlich mal diesen Satz um ihn in seinem Sinn aufzuschlüsseln? […]

weiterlesen

Gläubig-religiöse Unabhängigkeit

Zu dem Titel zunächst einige Gedankenhüpfer, die man sinnigerweise ins Bewusstsein eindringen lassen sollte: Wenn du immer an die Hand genommen wirst, hast du nur noch eine Hand frei. © Volkmar Frank, (*1962), Dichter und Aphoristiker Quelle : »111 Aphorismen aus dem Leben für das Leben«Wolkenreiter-Verlag Fuldatal Abhängigkeit hat die Tendenz, innere Verbiegung des Willens […]

weiterlesen

Der Sommer geht, Schatten werden länger…

Eine leicht fröstelnde Zeitqualität…

Wie ist es bei Dir bestellt? Fühlst Du Dich wohl? Kannst Du sagen, das Du minimum zufrieden bist?

Und wenn dem nicht sein sollte, kommen Dir bei dieser Frage zuerst negative Dinge in den Kopf oder zuerst positive? Ist es immer so, das Dir positive Dinge zuerst einfallen? Na, dann herzlichen Glückwunsch, DU brauchst gar nicht erst weiterlesen… Sind es bei solchen Fragen aber immer erst die negativen Dinge, die Dir in den Sinn kommen? Woran liegt das wohl? …

weiterlesen